• Wasserkraft aus Deutschland

Verlässliche Wasserkraft

Wasserkraftwerk Töging

100% Strom aus Erneuerbaren Energien zu jeder Zeit: Das gewährleisten die Bürgerwerke in Zeiten mit wenig Sonne und Wind mit dem Wasserkraftwerk Töging.

Das Wasserkraftwerk Töging ist ein Kanalkraftwerk am knapp 23 km langen Innkanal in der Stadt Töging in Bayern.

Mit einer Leistung von 85 Megawatt und 14 effizienten Turbinen werden hier pro Jahr mehr als 550 Gigawattstunden Strom produziert. Die elektrische Energie wird in das Stromnetz eingespeist und versorgt pro Jahr ca. 170.000 Haushalte mit sauberem Strom.

Auch der Tierschutz wird bedacht: Das Wasserkraftwerk Töging liegt am künstlichen Innkanal, zu dem Fische keinen Zugang haben. Die Wehranlage Jettenbach leitet Wasser in das künstliche Gewässer des Innkanals ab, der dem Kraftwerk anschließend das zur Stromerzeugung notwendige Wasser zuführt.

An der Wehranlage Jettenbach existiert eine funktionstüchtige Fischwanderhilfe, sodass Fische nicht in den künstlichen Kanal gelangen können und sichergestellt ist, dass sie keine Schäden durch das Kraftwerk Töging davontragen. Stattdessen verbleiben die Fische aufgrund der Wanderhilfe in ihrem eigentlichen Lebensraum, dem Inn, und können ihre Reise nach der Wehranlage ohne Einschränkungen fortsetzen.

Darüber hinaus wird zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt Rosenheim in die Renaturierung des Lebensraums investiert, um den Inn für Wasserlebewesen noch attraktiver zu machen.

Zum Zeitpunkt der Erbauung gehörte das Wasserkraftwerk zu den Größten in Mitteleuropa und war eine Pionierleistung des Kraftwerkbaus. Im Jahr 2016 stehen einige wichtige Neuerungen an: Innerhalb der nächsten Monate wird das so genannte Stauziel, also die Wasserspiegelhöhe oberhalb einer Stauanlage, um 70 cm erhöht werden – und das ohne Flora und Fauna zu beeinträchtigen. Zusätzlich werden drei sogenannte Kaplan-Turbinen zugebaut, sodass insgesamt eine Leistungssteigerung von 20 bis 25 Prozent erreicht wird. Nach den Umbaumaßnahmen wird das Wasserkraftwerk Töging pro Jahr 120 Gigawattstunden mehr Strom erzeugen, was dem Verbrauch von ca. 34.000 Haushalten entspricht.

<< Zurück zur Übersicht