• 100% Ökostrom – Von Bürgern für Bürger

    Die Bürgerwerke liefern direkt aus Bürgersolaranlagen in Deutschland

Datenschutzerklärung

Allgemein

Als Bürgerwerke eG sehen wir uns in der Verantwortung, Ihre Interessen nicht nur bei der Energiewende, sondern selbstverständlich auch beim Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu achten und dabei die rechtlichen Vorgaben einzuhalten.

Mit dieser Datenschutzerklärung beziehen wir uns auf alle digitalen Angebote der Bürgerwerke eG, unabhängig von der Art des Endgerätes, mit dem diese Angebote abgerufen werden.

Die digitalen Angebote können Links zu anderen Websites dritter Dienstanbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht bezieht.

1 Verantwortliche Stelle

1.1 Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Bürgerwerke eG
Hans-Bunte Straße 8-10
69123 Heidelberg
Deutschland

Tel.: +49 (0) 6221 39289 20
E-Mail: info@buergerwerke.de
Website: www.buergerwerke.de

1.2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@buergerwerke.de

2 Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

 2.1 Datenverarbeitung bei Vertragsabschluss über den Onlinetarifrechner

Für den Abschluss eines Strom- oder Gasliefervertrags und um den damit verbundenen Anforderungen nachkommen zu können, ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten notwendig. Die Verarbeitung dieser Daten dient dabei insbesondere der ordnungsgemäßen Anmeldung der Belieferung beim zuständigen Versorgungsnetzbetreiber und weiteren Marktteilnehmern sowie der Abrechnung Ihnen gegenüber.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt über das Eingabeformular des Onlinetarifrechners. Dieses Eingabeformular ist auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen unserer Seite ausgerichtet und nutzt dafür Log-Dateien. In diesem Eingabeformular sind nur jene Angaben verpflichtend, die zur Abwicklung der vertraglichen Verhältnisse bzw. zur Informationsabfrage ebendieser Angaben unbedingt erforderlich sind. Konkret handelt es sich hierbei um folgende Daten, die im Formular zudem mit einem Sternchen gekennzeichnet sind:

(1) Name(n), Vorname(n), Anschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer, Jahresstrom- oder Jahresgasverbrauch und Zählernummer der Lieferstelle
(2) Name(n), Vorname(n), Anschrift der Rechnungsadresse
(3) Bankverbindung (im Falle der Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates)
(4) Vorversorger (im Falle eines Lieferantenwechsels)
(5) Einzugsdatum (im Falle eines Einzuges)

Die E-Mailadresse und Telefonnummer dienen vor allem dazu, den Dienstleistungskomfort zu erhöhen. So können wir Sie bei vertragsbezogenen Rückfragen (fehlende oder fehlerhafte Angaben) zeitnah erreichen und so den Wechselprozess beschleunigen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

2.2 Datenverarbeitung durch Abrechnungsdienstleister

Die erfassten, personenbezogenen Daten werden von uns an einen Dienstleister weitergegeben, der in unserem Auftrag den Lieferantenwechsel (die Ummeldung von Ihrem bisherigen Energieversorger zu uns) sowie das Abrechnungs- und Mahnwesen übernimmt.

Aktuell handelt es sich bei diesem Dienstleister um die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH.

Die Weitergabe dieser Daten erfolgt im Rahmen eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung, in dem die rechtmäßige Verwendung der Daten festgehalten ist. Insbesondere darf der Dienstleister die Daten ausschließlich für die vertraglich bestimmten Zwecke (den obengenannten Lieferantenwechsel sowie Abrechnungs- und Mahnwesen) verwenden. Ferner sind im Vertrag zur Auftragsverarbeitung Regelungen zur Löschung und Sicherstellung der Aktualität der Daten enthalten.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

2.3 Datenverarbeitung durch Mitglieder und Kooperationspartner

Ein Grundgedanke der Bürgerwerke eG ist die Förderung der Energiewende vor Ort. Aus diesem Grund unterstützen wir unsere Mitglieder und Kooperationspartner und möchten dies auch Ihnen ermöglichen. Im Rahmen des Vertragsabschlusses haben Sie die Option, freiwillig Ihren Förderbeitrag einem Mitglied oder Kooperationspartner zuzuordnen. Hierfür wird Ihnen im Onlinetarifrechner ein Vorschlag auf Basis Ihrer angegebenen Postleitzahl unterbreitet.

Diesem Mitglied oder Kooperationspartner werden personenbezogene Daten übermittelt. Dies dient dem Mitglied oder Kooperationspartner zur Messung und Optimierung der eigenen Vertriebstätigkeit. Ferner werden Mitglieder und Kooperationspartner in Abhängigkeit von ihrer Vertriebsleistung stärker am Unternehmenserfolg der Bürgerwerke eG beteiligt, diese Daten dienen daher auch der Erstellung interner Ertragsprognosen.

Die Weitergabe personenbezogener Daten an Mitglieder und Kooperationspartner fußt auf einer Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie Ihre Rechte im Rahmen der DSGVO bei und gegenüber jedem einzelnen der Verantwortlichen (also ggü. den Bürgerwerken und dem Mitgliedsunternehmen) geltend machen können (Art. 26 Abs. 3 DSGVO). Dennoch kann in der Vereinbarung eine Anlaufstelle vereinbart werden. Nach der Vereinbarung sind die Bürgerwerke für Sie im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit die Anlaufstelle (Art. 26 Abs. 1 S. 3 DSGVO). Wenn Sie also Ihre Rechte gem. Art. 15 – 21 DSGVO oder Art. 7 (3) DSGVO ausüben möchten, dürfen Sie sich gerne an die Bürgerwerke wenden.

Die Bürgerwerke und das Mitgliedsunternehmen informieren sich gegenseitig über die Geltendmachung von Rechten durch betroffene Personen. Nach der Vereinbarung übermitteln die Bürgerwerke bei einer Änderung der Datensätze die aktualisierten Daten monatlich an das Mitgliedsunternehmen. Das Mitgliedsunternehmen löscht daraufhin die alten Datensätze und speichert ausschließlich aktuelle Datensätze.

Konkret werden folgende personenbezogenen Datenarten im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit verarbeitet:

– Vor- und Nachname; Anrede
– Anschrift
– Geburtsdatum
– E-Mail
– Telefonnummer
– Abrechnungsdaten
– Geschäftsbezogene Kontaktinformationen
– Vertriebskanal
– Kennnummer
– Vertragsdaten
– Bankverbindungsdaten
– Rechnungs- und Zahlungsdaten

Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit verarbeitet:

– Privatkunden
– Firmenkunden
– Kunden
– Registrierte Kunden
– ehemalige Kunden
– potentielle Kunden

Die Bürgerwerke und die Mitgliedsunternehmen treffen in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich diejenigen technischen und organisatorischen Maßnahmen, die erforderlich sind, um für die Datenverarbeitung ein dem Risiko für die Rechte und Freiheiten der von der Verarbeitung betroffenen natürlichen Personen angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, und erhalten sie während der Vertragslaufzeit aufrecht. Dabei stimmen sich die gemeinsamen Verantwortlichen, soweit erforderlich, auch untereinander ab.

Sowohl die Bürgerwerke als auch das Mitgliedsunternehmen stellen Datenschutzhinweise nach Art. 13 und 14 DSGVO zur Verfügung. Die Datenschutzerklärungen finden Sie unter: https://buergerwerke.de/datenschutz/

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

 

2.4 Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Im Falle der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken für unsere Produkte und für andere Produkte unserer Mitglieder und Kooperationspartner holen wir Ihre Einwilligung ein.

Sollten Sie sich einem Mitglied oder Kooperationspartner zugeordnet haben und der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken zustimmen, werden besagtem Mitglied oder Kooperationspartner Ihre Angaben zu Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse weitergegeben.

Die Datenverarbeitung erfolgt sodann auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, hierzu genügt eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1.1 oder 1.2 genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Brief). Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

 

2.5 Datenverarbeitung zur Kommunikation mit Ihnen (Kontaktformular)

Neben den Vertragsdaten verarbeiten wir Ihre Kommunikationsdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), um mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Personenbezogene Daten, die Sie uns per E-Mail, beim Vertragsabschluss über den Onlinetarifrechner oder über ein Kontaktformular dieser Website mitteilen, werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen bzw. nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

2.6 Rundbrief

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren elektronischen „Rundbrief“ abonnieren, mit dem wir Sie über Neuigkeiten zu den Bürgerwerken sowie unsere aktuellen Angebote und Aktionen informieren.

Wenn Sie den Rundbrief beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Rundbriefes einverstanden sind. Hierzu wird nach Ihrer Eingabe eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse mit einem Bestätigungslink versendet (double-opt-in). Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 14 Tage bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht.

Wenn Sie sich über einen anderen Weg (Veranstaltung, Telefon, während des Tarifwechsels) für den Rundbrief anmelden, wird dies von uns dokumentiert.

Pflichtangabe für die Anmeldung zum Rundbrief ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Darüber hinaus speichern wir Ihre eingesetzten IP-Adressen sowie Zeitpunkte der Anmeldung (zum Rundbrief) und der Bestätigung (des double-opt-in). Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Für den Versand des Rundbriefs nutzen wir derzeit den Dienst MailChimp der Rocket Science Group LLC 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000 Atlanta, GA 30308 USA. Dazu werden Versandlisten mit E-Mail-Adressen der angemeldeten Personen an MailChimp übermittelt, wo die Daten auf Servern in den USA gespeichert werden. Die Nutzung dieses Dienstleisters erlaubt es uns beispielsweise, das Verfahren des double-opt-in und Abmeldungen vom Rundbrief zu automatisieren und zu dokumentieren sowie statistisch auszuwerten, wie oft Links in unserem Rundbrief geklickt wurden, um Gestaltung und Inhalt des Rundbriefs zu optimieren.

Die Weitergabe dieser Daten erfolgt im Rahmen eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung, in dem die rechtmäßige Verwendung der Daten festgehalten ist. Insbesondere darf der Dienstleister die Daten ausschließlich für die vertraglich bestimmten Zwecke (Versand von E-Mails, Erfassung der Interaktion mit Inhalten der Mails) verwenden. Ferner sind im Vertrag zur Auftragsverarbeitung Regelungen zur Löschung und Sicherstellung der Aktualität der Daten enthalten.

Ihre Einwilligung über die Zusendung des Rundbriefes können Sie jederzeit widerrufen und den Rundbrief abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Rundbrief-E-Mail bereitgestellten Link, oder durch eine Nachricht an die unter Ziffer 1.1 oder 1.2 genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Brief) kommunizieren.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

 

2.7 Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungs- und Nachweispflichten).

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, der die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gestattet.

 

2.8 Datenverarbeitung für internes Controlling sowie Markt- und Meinungsforschung

Wir verarbeiten Ihre Daten anonymisiert für internes Controlling, also zusammengefasste Daten etwa zu Kundenanzahl, Tarifarten, Zuordnungen zu Mitgliedern und Kooperationspartnern und Durchschnittsverbräuchen sowie Anzahl der Aufrufe unserer Internetseite, Kundengewinnung über Onlineportale (z.B. Websites Dritter mit Informationen zum Thema Nachhaltigkeit) und Follower unserer Social-Media-Kanäle. Ferner nutzen wir Ihre Daten anonymisiert zur Markt- und Meinungsforschung für die Produkt- und Unternehmensentwicklung.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

 

2.9 Bonitätsprüfung

Um uns gegen Zahlungsausfälle abzusichern, behalten wir uns die Möglichkeit vor, direkt nach Vertragsabschluss eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Dies geschieht insbesondere bei Kundinnen mit einem Verbrauch von mehr als 20.000 kWh pro Jahr, da ein Zahlungsausfall bei großen Verbrauchsmengen relativ stärker ins Gewicht fällt als bei kleinen Verbrauchsmengen.

Die eigentliche Bonitätsprüfung wird in unserem Auftrag durch CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München, durchgeführt. Hierfür übermitteln wir Ihren Namen und Kontaktdaten sowie ggf. Daten zu nicht vertragsgemäßem Verhalten oder betrügerischem Verhalten zur Beantragung und Durchführung der Bonitätsprüfung.

Die CRIF Bürgel GmbH verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zweck der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern für diese ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der CRIF Bürgel GmbH können dem CRIF-Bürgel-Informationsblatt entnommen oder online unter www.crifbuergel.de/de/datenschutz eingesehen werden.

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung erfolgt auf Basis der Rechtsgrundlage in Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben grundsätzlich ein berechtigtes Interesse an der Durchführung einer Bonitätsprüfung, um das Risiko durch Zahlungsausfälle zu minimieren.

 

2.10 Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister

Im Falle von Zahlungsverzug trotz mehrmaliger Mahnung werden Ihre Daten, die für die Durchführung eines Inkasso-Verfahrens erforderlich sind, an einen Inkassodienstleister weitergegeben, aktuell ist dies die on-collect.de GmbH Karlstraße 3, 89073 Ulm. Im Rahmen des Inkasso wird besagter Dienstleister Forderungsinhaber und macht die Forderung im eigenen Namen geltend.

Die Übermittlung der Daten im Rahmen des Forderungsverkaufs erfolgt auf Basis der Rechtsgrundlage in Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

 

2.11 Cookies (Allgemein)

Auf unserer Internetseite benutzen wir Cookies, das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website ermöglichen. Auf unserer Website werden sowohl Session Cookies als auch persistente („dauerhafte“) Cookies verwendet. Ein Session Cookie wird während der aktiven Nutzung unserer Website („Session“) und nur bis zum Ende ebendieser auf Ihrem Endgerät gespeichert. Sobald eine bestimmte Zeit abgelaufen ist oder Sie Ihren Internet-Browser schließen wird das Cookie gelöscht. Ein persistentes Cookie bleibt auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis es gelöscht wird bzw. seine gültige Laufzeit erreicht.

Sie können Cookies über die Einstellungen Ihres Browsers löschen. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch – falls Sie also den Einsatz von Cookies unterdrücken möchten, müssen Sie möglicherweise Cookies aktiv löschen oder blockieren oder die Speicherung der Cookies durch eine Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Beachten Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, unsere Website zwar weiter besuchen können, einige Funktionen jedoch in ihrer Arbeitsweise beeinträchtigt sein könnten.

 

2.12 Google Analytics

Wir nutzen auf unserer Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc.. Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse Ihres Benutzerverhaltens auf unserer Website ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google nutzt diese Informationen in unserem Auftrag, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um den Bürgerwerken weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Dies nutzen wir wiederum zur Optimierung unserer Website, etwa um die Inhalte ansprechender und die Bereiche der Website bedienungsfreundlicher zu gestalten.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Des Weiteren wird die Google Analytics-Werbefunktion für demografische Merkmale und Interessen genutzt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung Ihrer Daten auf dieser Webseite durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Opt-out setzen

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Die Speicherung von Google-Cookies und die Auswertung zu statistischen Zwecken erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Angebot als auch ggf. Werbung für unser Angebot zu optimieren.

 

2.13 Google AdWords Conversion

Wir nutzen auf unserer Website das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“ und im Rahmen dessen das Conversion-Tracking. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Endgerät gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. Diese Cookies verlieren nach einer festgelegten Dauer ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besuchen Sie bestimmte Bereiche unserer Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, erkennt Google, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu unserer Seite weitergeleitet wurden.

Dabei wird von unserer Website ein individuelles Cookie gesetzt, was sich von Cookies anderer Websites mit Google AdWords-Nutzung unterscheidet und nicht mit diesen interagiert. Auch wenn Sie noch andere Websites besuchen, die ebenfalls Google AdWords nutzen, kann dies vom gesetzten Cookie nicht nachverfolgt werden.

Die mithilfe dieses Conversion-Cookies eingeholten Informationen werden dazu genutzt, Statistiken für die AdWords-Nutzung zu erstellen. So erfahren wir von Google die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und so zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über Ihren Internet-Browser unter den Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Damit werden Sie fortan nicht mehr in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Sie können die Verwendung von Cookies durch Google auch grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die Anzeigenvorgaben aufrufen und dort die entsprechende Änderung vornehmen. Alternativ können Sie pauschal die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die aufrufen und den dort angegebenen Anweisungen folgen.

Die Speicherung von Google-Cookies und die Auswertung zu statistischen Zwecken erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Angebot als auch ggf. Werbung für unser Angebot zu optimieren.

 

2.14 Google Dynamic Remarketing

Wir nutzen auf unserer Website die Remarketing-Funktion der Google Inc.. Diese Funktion dient dazu, Ihnen im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren. Hierzu wird durch unsere Website auf Ihrem Endgerät ein Cookie gesetzt das es ermöglicht, Sie wiederzuerkennen, wenn Sie Websites aufrufen, die dem Werbenetzwerk von Google angehören.

Auf diesen Seiten können Ihnen dann Werbeanzeigen präsentiert werden, die sich auf Inhalte von Websites beziehen, die Sie zuvor aufgerufen haben und welche ebenfalls die Remarketing-Funktion von Google verwenden. Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren, indem sie die Anzeigenvorgaben aufrufen und dort die entsprechende Änderung vornehmen. Alternativ können Sie pauschal die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen und den dort angegebenen Anweisungen folgen. Weiterführende Informationen zu Google Remarketing und die Datenschutzerklärung von Google können Sie hier einsehen.

Die Speicherung von Google-Cookies und die Auswertung zu statistischen Zwecken erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Angebot als auch ggf. Werbung für unser Angebot zu optimieren.

 

2.15 Log-Dateien

Bei jedem Zugriff auf unsere Websites werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, IP-Adresse, sowie Produkt und Versions-Informationen des verwendeten Browsers.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen gestattet, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

 

2.16 Facebook Pixel

Unsere Website nutzt Facebook Pixel der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Der Ablauf ähnelt dabei sehr der Nutzung von Google AdWords (siehe Punkt 2.14)

Durch Facebook Pixel wird ein Cookie auf Ihrem Endgerät gesetzt, sofern Sie über eine Facebook-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. Diese Cookies verlieren nach einer festgelegten Dauer ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besuchen Sie bestimmte Bereiche unserer Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, erkennt Facebook, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu unserer Seite weitergeleitet wurden.

Die von Facebook eingeholten Informationen werden dazu genutzt, Statistiken für die Nutzung von Facebook-Werbung zu erstellen. So erfahren wir von Facebook die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und so zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

In den Datenschutzhinweisen von Facebook finden Sie weitere Hinweise zum Schutz Ihrer Privatsphäre: https://www.facebook.com/about/privacy/

Sie können außerdem die Remarketing-Funktion “Custom Audiences” im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deaktivieren. Dazu müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

Wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen, können Sie nutzungsbasierte Werbung von Facebook u.a. auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Die Nutzung von Facebook Pixel und die Auswertung zu statistischen Zwecken erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Angebot als auch ggf. Werbung für unser Angebot zu optimieren.

 

2.17 Datenverarbeitung durch die Q division GmbH („Q division Verarbeitung“)

Q division GmbH, Walther-von-Cronberg-Platz 13, 60594 Frankfurt am Main, verwendet als unser Dienstleister Cookie-IDs zu Werbezwecken. Wir sind hierfür verantwortlich, Q Division ist für uns als Auftragsverarbeiter tätig. Q division erhebt auf unsere Weisung hin von Usern, die unser Webangebot nutzen, Bewegungsdaten und technische Parameter, um ihnen gemäß ihrer Interessen Werbung einblenden zu können. Rückschlüsse auf die Identität des Users sind nicht möglich. User, die pseudonyme Q division Cookie-IDs tragen, sehen nicht mehr oder weniger Werbeeinblendungen im Netz, nur ist die eingeblendete Werbung relevanter und abgestimmt auf ihre Interessen. Die Werbemöglichkeiten über Q division sind für uns wichtig, um unser eigenes Angebot im Internet bewerben zu können.

– Q division bildet Profile und verwendet diese zur Werbeoptimierung allein für uns

– Sämtliche Daten sind pseudonymisiert. Sie sind nicht als Person erkennbar.

– Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist ein berechtigtes Interesse

– Widerspruch gegen die Datenverarbeitung ist jederzeit unter nachfolgendem Link möglich: q-division.de/datenschutz/widerspruch

 

Welche Daten werden erhoben und verarbeitet?

Q division erhebt in unserem Auftrag Bewegungsdaten auf unseren Seiten, wie Produkt-, Marken- oder Kategorieinteressen als auch technische Parameter in Form von Browserinformationen, Bildschirmauflösung, Stadt, Bundesland, Land, IP-Adresse, Referrer, MobileDevice, Geräteklassen, Flashversion (nachfolgend auch „erhobene Daten“ genannt) und verarbeitet diese. Es werden weder Namen noch Adressen oder ähnliche personenbezogene Merkmale bekannt, die den User identifizierbar machen. Rückschlüsse auf Ihre Identität sind nicht möglich. Q division erfährt außerdem, ob es zu einer Bestellung oder einem Kaufabschluss gekommen ist oder nicht, ohne zu erfahren, welche Personen den Prozess durchlaufen haben. Q division kann durch das Messen von Verkäufen oder das Aufrufen von Unterseiten die Wirksamkeit von Werbekampagnen messen.

Q division achtet darauf, nur wenige Datenpunkte zu erheben, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind

Es besteht von Nutzern keine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Ein Vertrag wird mit dem Nutzer nicht geschlossen. Eine Nicht-Bereitstellung hat keine Folgen für den Nutzer.

 

Welche Verfahren zur Identifizierung werden angewendet?

Jedem Besucher unserer Webseite werden von Q division und deren weiteren Auftragsverarbeitern kleine Textdateien geschrieben (Cookies), die der Browser speichert. Sowohl Q division als auch Auftragsverarbeiter der Q division, die für die Umsetzung des Dienstes erforderlich sind, vergeben dem User eine eigene ID, die im Cookie gespeichert wird, zu der Merkmale seines Surfverhaltens im Cookie oder in der Datenbank des Dienstes gespeichert werden können. Je nach Auftragsverarbeiter werden die userbezogenen Merkmale zwischen 30 und 180 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Ggf. wird das Cookie bei erneutem Besuch aktualisiert und die Laufzeit wieder zurückgesetzt.

Die Markierung mit einem Cookie ermöglicht eine spätere Wiedererkennung im Netz, erlaubt aber direkt keine Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers. Q division und alle Auftragsverarbeiter speichern sämtliche Informationen im Cookie oder in Datenbanken als Merkmal hinter der von ihnen vergebenen, pseudonymen Cookie-ID. Es werden von Q division keine serverseitigen Technologien eingesetzt, die unabhängig vom Cookie ein Profil bilden. Das heißt auch, dass mit Löschung eines Cookies die im Cookie gespeicherten Informationen gelöscht werden und zusätzlich kein Bezug mehr zwischen dem User und der User-ID hergestellt werden kann. Der Datenbankeintrag ist damit unbrauchbar und kann keinem Pseudonym mehr zugeordnet werden. IP Adressen werden mit Ausnahme des Dienstleisters Adition GmbH nicht gespeichert. Adition speichert die Information, um Klickbetrug-Analysen durchführen zu können.

 

Wie können sich die Ergebnisse dieser Verarbeitung auswirken?

Daten, die über Sie erhoben werden, können von uns über Q Division verwendet werden um Sie (a) anhand eines Cookies wieder zu erkennen – und zwar sowohl in diesem Angebot als auch auf anderen Webseiten, Apps und Internetangeboten – und (b), Ihnen Werbung und Inhalte gemäß Ihrer Produkt- oder Kategorieinteressen, die im Rahmen ihres Surfverhaltens aufgezeichnet wurden, auszuspielen. Q division nutzt die Daten in Kampagnen  zur Bewerbung unseres Webangebots und zur Bewerbung des Webangebots unseres Kooperationspartners Wiwin GmbH. Daten, wie zum Beispiel Informationen über das Aufrufen ausgewählter Unterseiten, Käufe oder Beauftragungen auf unseren Seiten, werden außerdem dazu verwendet, um die Werbewirkung von Kampagnen zu messen und Kampagnen auf optimieren.

 

Wer sind Empfänger der Daten und an welche Kategorien von Empfängern können Daten weitergegeben werden? Wie funktioniert die Datenweitergabe?

Im Rahmen der Online-Vermarktung von Werbung sind regelmäßig verschiedene Parteien beteiligt, von denen einige als sog. „Verantwortliche“, andere als sog. „Auftragsverarbeiter“, die nur auf Weisung des Verantwortlichen Dienstleistungen erbringen, tätig sind. Insgesamt ist die Vermarktung automatisiert (sog. „programmatische Einbuchung“) und basiert auf einem Zusammenspiel der verschiedenen Beteiligten. Q division nutzt die erhobenen Daten in unserem Auftrag, um Werbekampagnen zur Bewerbung unserer Services auszuspielen. In der Vermarktung, die von uns über Q division durchgeführt wird, sind verschiedene Parteien involviert (jeweils mit der Rolle, die sie einnehmen):

– Wir als Betreiber des Angebots, auf dem Daten erhoben werden als Verantwortlicher für das Angebot an sich.

– Q division als Auftragsverarbeiter für uns.

Des Weiteren sind Dienstleister und Partner der Q division in der Wertschöpfungskette als Auftragsverarbeiter involviert, die  weisungsgebunden nach den Vorgaben der Q division agieren oder von denen Q division selbst Daten erhält. Eine Auflistung aller Beteiligten finden Sie unter nachfolgendem Link: www.q-division.de/datenschutz/auftragsverarbeitung3

 

Wie kann ich der Erhebung und Verwendung von Daten durch Q division widersprechen?

Sie können der Datenerhebung und -verarbeitung durch Q division jederzeit auf unserer Seite widersprechen oder verwenden nachfolgenden Link zur Q division Website, um sich dort von dem Dienst auszutragen: www.q-division.de/datenschutz/widerspruch

Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, stellt Q division sicher, dass ihre Daten nicht weiter verwendet werden. Da die technischen Prozesse in Zusammenarbeit zwischen Q division und den Auftragsverarbeitern nicht in Echtzeit durchgeführt werden, kann es bei der Übergabe der Information des Opt-outs zu Zeitverzögerungen kommen. Ein Opt-out kann nach heutigem Stand der technischen Schnittstellen nicht in Echtzeit umgesetzt werden. Eine Datenverarbeitung kann bis zu 36 Stunden dauern.

Eine ausführliche Beschreibung der Prozesskette des Widerspruchs finden Sie hier: www.q-division.de/datenschutz/widerspruch

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung über Q division

Rechtsgrundlage für die Q division Verarbeitung ist Art. 6 1f) DSGVO („berechtigte Interessen“) sowie § 15 Abs. 3 TMG.

Wir haben als Betreiber dieses Angebots ein berechtigtes Interesse an der beschriebenen Q division Verarbeitung. Dies dient unter anderem dazu, unsere Angebote zu optimieren. Ferner haben wir ein wirtschaftliches Interesse an der Monetarisierung von Informationen und Daten, die bei uns durch Nutzer entstehen. Die Interessen der Nutzer als Betroffene sind darüber gewahrt, dass Daten pseudonymisiert werden und die Betroffenen nicht als Person identifiziert werden. Die Speicherung der Informationen ist darüber hinaus auf kurze Zeiträume beschränkt und es liegt im Rahmen der Nutzererwartung, dass eine gewisse Datenerhebung auf Internetangeboten erfolgt.

 

Allgemeine Ausführungen zu Ihren Rechten

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Sofern Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, können Sie deren Berichtigung verlangen. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Angaben zu verlangen.

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, das heißt, dass dies die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wir stellen für den Widerruf unter anderem die entsprechenden technischen Möglichkeiten, die von Q-Division zur Verfügung gestellt werden (www.q-division.de/datenschutz/widerspruch), bereit. Ferner bestehen ggf. auch weitere Widerrufsmöglichkeiten in unserem Angebot (z.B. über ein Privacy-Center, sofern angeboten).

Sie haben das Recht, eine elektronische Kopie Ihrer Daten heraus zu verlangen oder die Daten an einen anderen Anbieter weiterleiten zu lassen. Sie haben auch das Recht, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen.

Die Wahrnehmung Ihrer Rechte ist uns gegenüber für Sie endgeldfrei, außer es handelt sich um offenkundig unbegründete oder exzessive Anträge.

Wenn Sie unsicher sind, auf welcher Rechtsgrundlage Q division, bzw. wir Ihre Daten verarbeitet, können Sie sich jederzeit an Q division wenden. Bitte beachten Sie, dass Q division keine Informationen über die Identität eines Nutzers hat, sondern lediglich über pseudonyme Cookie-IDs verfügt. Sollten Sie inzwischen Ihre Browsercookies gelöscht haben, wurde die in Ihren Cookies gespeicherten Informationen gelöscht. Eine Auskunft ist daher nicht mehr möglich.

 

Kontakt zu Q division

Q division GmbH, Walther-von-Cronberg-Platz 13, 60594 Frankfurt am Main, vertreten durch die Geschäftsführer Gerald Banze und Melanie Vogelbacher, Tel. 069 255 3494 65, E-Mail: info@q-division.de  (s. auch https://q-division.de/impressum/) Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten von Q Division unter datenschutz@q-division.de Mehr Informationen zu Datenschutz finden Sie unter www.q-division.de/datenschutz

 

Sonstiges

Die von Q division eingesetzten Datenverarbeitungen dienen nicht einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO.

 

Datenübermittlung in Drittländer

Einige der in der Verarbeitung beteiligten Unternehmen haben ihren Sitz außerhalb der EU in den USA (Drittland). Soweit Daten an diese Unternehmen übermittelt werden, sind sie entweder unter den Regelungen des Privacy-Shields registriert oder es wurden sog. EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen, die den Drittlandtransfer legitimieren. Diese können bei Bedarf zur Einsicht bei Q division angefordert werden. Registrierungen unter dem Privacy Shield können unter https://www.privacyshield.gov/welcome eingesehen werden.

3 Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wie in den jeweiligen oben genannten Unterpunkten erläutert wird, werden Ihre personenbezogenen Daten in einigen Fällen an Dritte weitergegeben. Wie jeweils beschrieben, erfolgt die Weitergabe nur, wenn dies für die Vertragsabwicklung oder Abrechnung erforderlich ist, Sie zuvor eingewilligt haben oder eine gesetzliche Grundlage für die Weitergabe besteht (darunter fällt auch das „begründete Interesse“ nach Art. 6 Abs. 6 lit. f DSGVO).

Neben den oben bereits konkret benannten Empfängern bedienen wir uns zur Erfüllung unserer Verpflichtungen eventuell der Hilfe weiterer Dienstleister (Auftragsverarbeiter). Folgende Empfängerkategorien können Daten erhalten:

– IT-Dienstleister
– Clouddienste- und Software (SaaS)-Anbieter
– Kundenservice
– E-Mail-Dienstprovider
– Behörden
– gesetzliche Betreuer und Personen, für die eine Vollmacht besteht

4 Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie eine rechtliche Grundlage dafür besteht. Mit Wegfall der rechtlichen Grundlage erfolgt auch die Löschung Ihrer Daten. Im Zweifelsfall kann eine vorübergehende Speicherung auch weiterhin erforderlich sein, sofern hierzu eine gesetzlich festgelegte Aufbewahrungspflicht besteht.

Diese Speicherung kann demnach auch nach dem Ende der ursprünglichen rechtlichen Grundlage für die Datenverarbeitung noch bis zu zehn Jahre erforderlich sein. Zudem bewahren wir Ihre Daten für die Zeit auf, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

5 Datensicherheit

Die Übertragung Ihrer persönlichen Daten über unsere Website erfolgt über SSL-Verschlüsselung. Grundsätzlich wird jegliche Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns über technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) abgesichert. Diese Sicherung umfasst insbesondere den Schutz vor Zugriff oder Verarbeitung durch unbefugte Personen.

6 Betroffenenrechte

Da Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

1. Auskunftsrecht
2. Recht auf Berichtigung
3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
4. Recht auf Löschung
5. Recht auf Unterrichtung
6. Recht auf Datenübertragbarkeit
7. Widerspruchsrecht
8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Nachfolgend werden diese Rechte im Einzelnen erläutert.

 

1. Auskunftsrecht

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)       die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)       die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)       die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)       die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)       das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)       das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)       alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)       das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung dann unverzüglich vorzunehmen.

 

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)       wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)       die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)       wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)       wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

4. Recht auf Löschung

a)      Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)       Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)       Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)       Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

(6)       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b)      Information an Dritte

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c)      Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)       zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)       für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(3)       zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

(1)       die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)       die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1)       für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,

(2)       aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3)       mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.