• 100% Ökostrom – Von Bürgern für Bürger

    Die Bürgerwerke liefern direkt aus Bürgersolaranlagen in Deutschland

Grüner Strom-Label | So wirkt Ihr Bürgerstrom-Bezug

Das Grüner Strom-Label weist dem Bürgerstrom der Bürgerwerke und seiner Mitgliedsgenossenschaften nach, dass ein garantierter Anteil der Einnahmen durch unsere Kunden in den Ausbau erneuerbarer Erzeugungsanlagen und in innovative Energieprojekte fließt. So können unsere Kundinnen und Kunden sich sicher sein, dass ihr Geld wirkungsvoll für die Energiewende eingesetzt wird.

Das Grüner Strom-Label ist das einzige Ökostrom-Label in Deutschland, das von führenden Umwelt- und Verbraucherverbänden getragen wird. Die Investitionsverpflichtung für neue Energiewende-Projekte nach den Siegelkriterien erbringen die Energiegenossenschaften der Bürgerwerke gemeinsam.

Im Folgenden stellen wir Ihnen vor, welche Anlagen Sie durch Ihren Bürgerstrom-Bezug ganz konkret gefördert haben. Und das Tolle – jedes Jahr kommen neue Anlagen hinzu! Ihre Versorgung mit Bürgerenergie macht also kontinuierlich einen Unterschied.

Bürger-Solaranlage: „Prettin 1“

In der Stadt Prettin in Sachsen-Anhalt, am Dreiländereck zu Sachsen und Brandenburg, hat die Energeno Heilbronn-Franken eG die Photovoltaik-Anlage „Prettin 1“ auf einem 8.400 Quadratmeter großen Gelände errichtet, welches im Kalten Krieg eine Militärbasis der NVA war und als Panzerentladestation diente. Das Gelände liegt in den Niederungen am Ostufer der Elbe, westlich der Annaburger Heide am See einer ehemaligen Kiesgrube und hat eine Leistung von rund 750 kWp. Damit erzeugt sie Sonnenstrom für rund 225 Haushalte. Rund um den Solarparkt werden 50 Bäume und 400 Sträucher gepflanzt. So wird mit der Zeit ein Eichenhainbuchenwald und eine Strauch-Baumhecke entstehen. Unter und zwischen den Solarmodulen soll sich – wie vor dem Bau der Anlage – ein Ruderalflur entwickeln.

  • Standort: Prettin (Sachsen-Anhalt)
  • Inbetriebnahme: 27.03.2018
  • Leistung der Anlage: 749,9 kWp