• Bürgerstrom aus Windenergie

      Diese Bürgerwindanlage liefert Strom für die Stromkunden der Bürgerwerke

    • Die Bürgerwerke sind zu 100% im Eigentum von Energiegenossenschaften

      Das heißt 100% Transparenz, 100% Mitbestimmung, 100% Wertschöpfung.

    • Mehr Unabhängigkeit im Verbund

      Stromvermarktung als neues Standbein für Bürgerenergiegenossenschaften

Unsere Vision: Versorgungsgemeinschaften ohne EEG

Direktvermarktung

Die Mitglieder der Bürgerwerke werden von Erzeugergemeinschaften zu Versorgungsgemeinschaften. Schon heute können sich über die Bürgerwerke regionale Zusammenschlüsse von Energieverbrauchern mit Strom aus ihren Gemeinschaftsanlagen versorgen. Damit wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien zunehmend unabhängig von der Einspeisevergütung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).

Status Quo: Regionale Vermarktung 2016

Die aktuellen Rahmenbedingungen erschweren die Verbreitung regionaler Versorgungskonzepte. Aktuell kann diese Vermarktung nur durch die sogenannte „Sonstige Direktvermarktung“ abgewickelt werden. Dabei verkauft der Anlagenbetreiber seinen Strom zu EEG-Konditionen direkt an die Bürgerwerke, die ihn an die Kunden weiterleitet. Damit wir unseren Kunden dennoch ein wettbewerbsfähiges Angebot machen können, können wir mit diesem Mechanismus momentan nur Strom aus möglichst günstigen Anlagen (Windkraftanlagen, Solarparks) aufnehmen. Trotzdem stammen bereits 10% des Bürgerstroms der Bürgerwerke aus Anlagen der Mitgliedsgenossenschaften.

Mit der verpflichtenden Direktvermarktung brauchen Anlagenbetreiber einen Direktvermarkter als Partner.

Ein Erfolgsbeispiel der regionalen Wertschöpfung: Die Bürgersolaranlage Neuler

Die Bürgersolaranlage Neuler ist ein Projekt der Energiegenossenschaft Virngrund eG. Die Anlage auf einer Reithalle erzeugt pro Jahr rund 270.000 kWh und versorgt damit bilanziell ca. 250 Haushalte.

10 % der Stromerzeugung der Anlage werden seit Dezember 2014 über die Bürgerwerke direkt vermarktet. Dadurch erhält die Energiegenossenschaft für diese 10 % 5 Ct/kWh anstatt des aktuellen gemittelten Marktpreises nach Marktintegrationsmodell (ca. 3 Ct/kWh, Stand: 04/2016).

Mehr regionale Wertschöpfung dank Direktvermarktung über die Bürgerwerke

Größere Gemeinschaft ermöglicht größeren Ausbau

Je größer die Gemeinschaft der Bürgerstrom-Verbraucher wird, desto mehr Strom können wir aus regionalen Anlagen beziehen und damit den Ausbau unterstützen. Mit sinkenden Stromgestehungskosten der Erneuerbaren Energien werden wir zukünftig immer mehr Solar- und Windenergieanlagen unserer Mitglieder einbinden können. Darüber hinaus setzen wir uns gemeinsam mit unseren Partnern für Rahmenbedingungen ein, die die Verbreitung regionaler Versorgungskonzepte in Zukunft vereinfachen.

Als Mitglied der Bürgerwerke kann auch Ihre Energiegenossenschaft die Direktvermarktungsangebote unserer Gemeinschaft in Anspruch nehmen. Informieren Sie sich hier über das Konzept der Bürgerwerke oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Sie sind bereits Mitglied? Wie geht es dann weiter?